Aktuelles Thema: VirtualBox und OSL Storage Cluster

OSL Storage Cluster in VirtualBox evaluieren

Zum Testen von Clusterumgebungen und -konfigurationen wurde bislang ein hoher Hardwareaufwand benötigt. Man braucht mehrere Hosts, Shared-Storage und SAN-Equipment um verschiedene Einsatzszenarien eines Clusters zu testen. Das Evaluieren der Anwendungsintegration in den OSL Storage Cluster kann aber auch einfacher erfolgen. Mit Hilfe von virtuellen Maschinen kann auf einem einzigen physikalischen Host ein Multinode Cluster simuliert werden. In einem solchen vituellen Cluster können verschiedene Szenarien geprobt werden: Anwendungsfailover, Serverausfälle, Backup- und Restore und Verdrängung von Applikationen.
Die Installation des Storage Clusters in virtuellen Maschinen wird in dem Whitepaper "OSL Storage Cluster in VirtualBox" beschrieben.

Virtuelle Maschinen im OSL Storage Cluster

Virtuelle Maschinen sind aus dem kommerziellen Rechenzentren nicht mehr wegzudenken. Doch hochverfügbare Applikationen oder einfache Backup- und Restoreszenarien hat man durch den Einsatz von virtuellen Maschinen nicht automatisch. Diese Mechanismen bietet der OSL Storage Cluster. Daher ist es durchaus sinnvoll virtuelle Maschinen als Applikation im Storage Cluster zu betreiben.
Das Clusterframework kann dabei sicherstellen, dass die benötigten Ressourcen auf den Hosts vorhanden sind. Außerdem können mit der asynchronen Spiegeltechnik konsistente und bootbare Abbilder der virtuellen Maschine erzeugt werden, welche sowohl für eine Systemkopie als auch für ein Backup und Restore geeignet sind.
Für den Einsatz von virtuellen Maschinen mit VirtualBox im Storage Cluster hat OSL ein Template erstellt, welches wir unseren Kunden auf Anfrage zur Verfügung stellen.

Zurück