Aktuelles Thema: Ressourcensteuerung und Virtualisierung mit Solaris

Ein Überblick über der aktuellen Stand

Nun sind sie in die Jahre gekommen, die guten alten Solaris-Systeme von Sun und eine Ablösung ist bei den meisten Anwendern überfällig. Obwohl sich Oracle mit den neuen SPARC-Systemen und Solaris nicht nur bei Funktionalität und Performance, sondern auch bei den Preisen eindeutig im High-End-Segment positioniert: Bei vorurteilsfreier Betrachtung bleibt die Plattform für viele interessant.

Und damit fängt die Herausforderung an. Egal ob Sie von einem älteren System mit Solaris 8 oder 9 oder von einem "nur" 3 Jahre alten System mit Solaris 10 auf T4, T5 oder Fujitsu M10 wechseln: Die neuen Server sind leistungsfähig genug, um mehrere alte abzulösen - Virtualisierung ist damit zumeist unumgänglich und da hat sich in den letzten Jahren viel getan. Egal also, ob es um die Ablösung alter Landschaften oder um neue Projekte geht: Die Wahl des richtigen Virtualisierungskonzeptes ist immer von großer Bedeutung.

Lesen Sie den Beitrag "Resource Control & Virtualization on Oracle Solaris" von Bert Miemietz. Dabei werden nicht nur die Bordmittel von Solaris vorgestellt, sondern auch, welche zusätzlichen Möglichkeiten, Freiheitsgrade und signifikanten Vereinfachungen Sie über OSL-Infrastruktursoftware für Ihr softwaredefiniertes Rechenzentrum erhalten.

Mehr über Beratung und Support durch OSL erfahren Sie hier.
Und wie immer gilt: Kommentare, Feedback und Ideen sind herzlich willkommen!

Zurück